buch schreiben

Fernlehrgang „Roman-Werkstatt“

Mit dem neuen Fernlehrgang Roman-Werkstatt verwirklicht die Schule des Schreibens ein bislang in Deutschland einzigartiges Konzept: Neben der Vermittlung sämtlicher Grundfertigkeiten in der Kunst des Schreibens, steht hier das jeweils konkrete Romanprojekt der Teilnehmer im Mittelpunkt.

Ganz gleich, ob Sie einen Krimi, einen Science-Fiction, einen Thriller schreiben wollen oder ein anderes Genre bedienen möchten… Ob Sie eine vage Romanidee oder bereits ein fertiges Manuskript haben, das Sie überarbeiten möchten … Die Roman-Werkstatt holt Sie dort ab, wo Sie in Ihrer Schreibbiografie gerade stehen. Der neue Lehrgang entwickelt und vervollkommnet mit Hilfe professioneller Romanautoren Ihre schriftstellerischen Fähigkeiten und Schlüsselkompetenzen. Am Ende halten Sie Ihr Werkstück – Ihr fertiges Romanmanuskript – in den Händen.

Auszug aus den Inhalten des Fernlehrgangs Roman-Werkstatt:

Plotvarianten nach McKee: Archeplot, Miniplot, Antiplot, Storydreieck – Masterplots – Klassische Heldenreise – Vorgang, Szene, Wende, Umschlagpunkt, Hoffnung/Katastrophe, Krise, Midpoint, emotionaler Höhepunkt, Krisenentscheidung, Fallhöhe – Einführung Figuren im Verlauf des Plots – Entwurf von mehrdimensionalen Hauptfiguren: Jungs „Archetypen“, Riemanns „Grundformen der Angst“, Risos „Neun Typen der Persönlichkeit“, Pearsons „Hero within“ – Klischees vermeiden – Dialog und Figurenführung – Charakterisierung durch Dialog – Spannung im Dialog – Konflikt, Wendung und Hierarchiewechsel – Text und Subtext: äußere und innere Haltung von Figuren im Dialog – Authentische, figurenspezifische Sprache – Spannung und Konflikt – Stil II – Sprachbilder – Verdichtung und Betonung – Rhythmus/Melodie im Satzbau und in der Gestaltung von Absätzen

Planung und Flow I: Plot, Anfang und Ende – Die Arbeit am großen Projekt: der Roman – Wechselspiel Planung und Flow ist unerlässlich: Rekapitulation Kreativitätsprozess und Projektarbeit nach J. Croft. – Romananfänge – Romanenden – Entwicklung der Hauptfigur zwischen Anfang und Ende – Planung und Flow II: Welcher Schreibtyp sind Sie? – Planer und Drauflosschreiber – Unterschiedliche Arbeitsstrategien und Wechsel des Arbeitsmodus – Blockaden, Midscriptblues, Unsicherheiten, Zweifeln konstruktiv begegnen – Planung und Flow III: Wichtige Entscheidungen treffen – Variantenreichtum Romanaufbau – Vertiefung: Wahl der Erzählperspektive – Vertiefung: Wahl der Erzählzeit; Erzählzeit und erzählte Zeit – Wahl der Perspektivfigur – Möglichkeiten der Spannungserzeugung durch Wechsel der Perspektivfigur – Planung und Flow IV: Vom Plot zur Feinstruktur – Das Erzählziel kennen – Vom Plot zu den Kapiteln – Von den Kapiteln zu den Szenen

Rohfassung I – Mehr Raum für Flow: – Rekapitulation: sinnliches Erzählen – Details – Zusammenhänge – Rückblenden – Übergänge – Motivische Verknüpfungen – Rohfassung II – Autorenalltag – Was tun, wenn die Figuren sich sperren? – Schreibblock oder Nullbock? – Einen Schritt zurücktreten, Überblick verschaffen und erneut Anlauf nehmen – Rückkehr zum Romanprojekt: Der Blick aufs Ganze – Ausführliche Analyse des eigenen Werkes in vorgegebenen Arbeitsschritten – Funktioniert der Bogen vom Anfang zum Schluss? – Letzte Überarbeitung: Der Blick aufs Detail – Am Überarbeiten erkennt man den Profi! – Nachrecherche – Vorvorletztes, vorletztes und letztes Redigieren – Agentur- und Verlagsansprache: Titel und Exposé II – Tipps zur Veröffentlichung – Wie verkaufe ich mein Manuskript – Was wollen Agenturen, Verlage und Redaktionen? – Neufassung von Titel und Exposé nach der Überarbeitung des Romans – Das richtige Anschreiben

 

info anfordern